Oder: wo kriege ich eine Deckungskarte her und was ist diese „eVB“ von der alle reden?

Manche tun es regelmäßig, andere seit langen Jahren zum ersten Mal wieder: Die Rede ist von der KFZ-Anmeldung. Doch für die wenigsten ist die KFZ-Zulassung ein Alltagsgeschäft. Tatsächlich hat die alte Doppelkarte seit Jahrzehnten ausgedient und wurde längst von der elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) abgelöst.

Wie Sie sich bei der Kfz-Zulassung eine Menge Stress und Rennerei ersparen lesen können Sie hier. Zusätzlich bieten wir Ihnen Checklisten zu Autokauf, Anmeldung und vieles mehr.

5 Dinge, die Sie für die Kfz-Zulassung benötigen!

Prüfen Sie sorgfältig, ob Sie im Folgenden genannten Unterlagen beisammen haben. Am besten bevor Sie sich auf den Weg zur Kfz-Zulassungstelle machen:

  • Personalausweis oder Reisepass


    Falls das Fahrzeug auf einen anderen Halter zugelassen werden soll: ausgefüllte, unterschriebene Vollmacht, sowie Ausweis von Ihnen und dem künftigen Fahrzeughalter im Original

  • Fahrzeugpapiere


    Bei einer Neuzulassung, reicht es die Zulassungsbescheinigung Teil 2 (den Fahrzeugbrief) mitzubringen. Die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) erhalten Sie vor Ort. Ist das Fahrzeug finanziert oder geleast, wird der Fahrzeugbrief unter Umständen auch direkt zur Zulassungsstelle geschickt.

    Bei einem Gebrauchtwagen benötigen Sie beide der genannten Bescheinigungen mit.

  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)


    Die elektronische VersicherungsBestätigung erhalten Sie bei dem Versicherungsmakler Ihres Vertrauens (falls Sie noch keinen haben: Das Kontaktformular finden Sie am Ende des Beitrags).

    Sie garantiert, dass zumindest in Sachen KFZ-Haftpflicht ausreichend Deckung besteht.

    Ohne eVB keine Zulassung!

  • SEPA-Lastschrift-Mandat


    Die KFZ-Steuer wird ganz bequem jährlich von Ihrem Konto abgebucht. Das Formular erhalten Sie vor Ort. Sie sollten lediglich Ihre IBAN mitbringen.

    Soll die KFZ-Steuer jedoch von einem Konto Dritter abgebucht werden, so muss dieser auf dem Formular unterschreiben.

    Wichtig: Sie benötigen ein Bankkonto, eine Überweisung ist nicht möglich.

  • Bericht der letzten Hauptuntersuchung oder Vollabnahme des TÜV


    Ist das zuzulassende KFZ älter als 3 Jahre alt, sollten Sie zusätzlich den Bericht der letzten gültigen Hauptuntersuchung mitbringen.

    War das Fahrzeug länger als 7 Jahre abgemeldet, brauchen Sie darüber hinaus den Bericht über eine Vollabnahme vom TÜV.

Zusätzlich gilt es zu beachten:

  • Die Kosten für die Zulassung können sich regional unterscheiden. Bringen Sie besser ausreichend Bargeld mit. Viele Zulassungsstellen bieten Kartenzahlung an.
  • Sie können auch ohne den Besitz eines Führerscheins ein Auto zulassen und versichern. Jedoch dürfen Sie es nicht fahren – damit machen Sie sich strafbar.
  • Ihr Kfz kann ausschließlich an dem Hauptwohnsitz des zukünftigen Fahrzeughalters angemeldet werden.
  • Das Mindestalter zur Zulassung beträgt 17 Jahre. Hier ist die Unterschrift (und die Ausweise) der gesetzlichen Vertreter nötig.

Unser Tip gegen hohe Wartezeiten:
Vereinbaren Sie online einen Termin auf der Zulassungsstelle.

frau oh nein schock psyche ups

Die Zulassungsbescheinigung ist weg. Und jetzt?


Wie ärgerlich – aber das passiert sogar den Besten. Hier hilft nur eine eidesstaatliche Verlusterklärung auf der zuständigen Zulassungsbehörde.

Dort wird Ihnen weitergeholfen und innerhalb weniger Tage eine neue Zulassungsbescheinigung ausgestellt.

Exklusiver Service für unsere Mandanten!

  • Beratung zum erforderlichen Versicherungsschutz (Haftpflicht, Vollkasko, Teilkasko, Schutzbrief, Fahrerschutz, KEX, GAP und/oder BBB)
  • Erläuterung: was bedeutet Werkstattbindung oder Reparaturservice für den Versicherungsschutz?
  • Auswahl des passenden Versicherers
  • Prüfung von SFR-Übertragungsmöglichkeiten und besonderen Sondereinstufungen
  • Erstellung der entsprechenden eVB (inkl. des gewünschten Kasko-Schutzes)
  • auf Wunsch Versand der eVB per SMS
  • Antragsservice inkl. Policencheck
  • bei ausgewählten Versicherern: Abrechnung und Inkasso
  • auf Wunsch im Rahmen unseres Service Plus: KM-Check, SFR-Optimierung während der Vertragslaufzeit

Checklisten und alles weitere zum Thema Kfz finden Sie hier in unserem Downloadbereich. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, sollten wir etwas vergessen haben. Vielen Dank!

Sie möchten sich weiter zum Thema KFZ informieren?
Unsere Seite zum Thema KFZ-Versicherung hilft Ihnen da sicherlich weiter.

Falls Sie eine eVB benötigen oder sonstige Fragen haben, schicken Sie uns doch einfach kurz eine Anfrage. Gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen.


Auslandskrankenversicherung Berufunfähigkeit Brand böse Versicherungsunternehmen Coach Digitalisierung Direktversicherer e-Roller e-Scooter Elektromobilität Erfahrung eVB Friday Gebäudeversicherung Gerichtsurteil Haftpflicht Honorarberatung How-To Kfz-Versicherung Kfz-Zulassung Kindervorsorge Kulanz Kulanzanfrage Kultur Leistungsversprechen Lemonade Nachhaltigkeit Schaden Schadenablehnung Schadenregulierung Sommerkino Speaker Sponsoring Stückprämie Tesla Model 3 Tipps und Tricks Unfallversicherung Vergleichsportale Vermögensschadenhaftpflicht Versicherungsmakler Vertrauen Vollkasko Vorteil: Versicherungsmakler Zulassung Zulassungsbescheinigung

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: