BU - einfach zu heben?

Die ersten 4 Fehler, die man beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung vermeiden sollte!

Immer mehr Menschen informieren sich online über eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und das ist auch gut so. Grundsätzlich erachten wir es für eminent wichtig, dass Sie mit uns auf Augenhöhe kommunizieren können. Wir wissen aber auch, dass es nahezu unmöglich ist, sich als Laie Fachwissen im aus Quellen wie dem Internet zu erwerben.

Es ist immer wieder erstaunlich wie abweisend manche Menschen gegenüber dieser wichtigen Versicherung argumentieren. Viele Menschen glauben, dass die BU völlig sinnlos ist und dass die meisten Versicherer nicht bezahlen.

1. Berufsunfähigkeitsversicherung-Rechner

Fangen Sie nicht an, eine BU nach Preis auszuwählen. Sie werden von falschen Vorstellungen geleitet. Nur einige Faktoren, die den Preis einer BU (und damit auch den Wert der Absicherung beeinflussen):

  • Eintrittsalter: je jünger, desto günstiger
  • Endalter: je älter, desto teurer
  • Rentenhöhe
  • Beruf: manchen Versicherer kalkulieren mittlerweile nicht mal mehr mit Berufsgruppen, sondern berufsindividuell
  • Gesundheitszustand: je geringer der Einstiegsbeitrag desto höher die Wahrscheinlichkeit eines Risiko-Zuschlages?
  • Passiv-Dynamik (also die Dynamik im Leitungsfall, auch Air-Bag)
  • Tariflinie (vor allem Versicherer mit einem Ausschließlichkeitsvertrieb haben meist eine bessere und eine schlechtere Tariflinie)
  • Rabatte für Kollektiv-Tarif (z.B. Klinik-Rente oder Metall-Rente)

Da stellt sich für uns einfach die Frage: kennen Sie alle Faktoren, die den Beitrag beeinflussen und sind Sie dann dazu in der Lage, das richtig zu gewichten, um eine werthaltige Entscheidung zu treffen? Oder ist eine fundierte Beratung nicht sinnvoller?

2. Berufsunfähigkeitsrente

Um Beiträge zu sparen wird häufig eine zu geringe BU Rente versichert. Doch wie wähle ich die richtige Rentenhöhe in der Berufsunfähigkeitsversicherung?

Klar ist: alles unterhalb der Grundsicherung können Sie sich schenken. Aber das ist nur die halbe Wahrheit: Schüler, Azubis und Nicht-Berufstätige sollten auch BU Renten versichern, die ggf. niedriger sind. Das aus vier einfachen Gründen: Nachversicherungsgarantien, Ausbaugarantien, Nachversicherungsoptionen, Dynamik!

rollstuhlfahrer daumen hoch glücklich
Ein Rollstuhl ist nicht das Ende – Bildquelle: stock.adobe.com / Viacheslav Iakobchuk

Um die richtige Rentenhöhe zu ermitteln, machen Sie eine Bestandsaufnahme nach dem Bottom-Up-Prinzip. Da bedeutet, dass Sie die folgenden Ausgaben einfach mal aufschreiben (beispielhaft):

  • Miete oder Kredite fürs Eigenheim
  • Nebenkosten (Strom, Gas, Wasser etc.)
  • Fahrzeugkosten
  • Telefon, Internet und Handy
  • Essen, Trinken und Haushalt
  • Mitgliedschaften und Vereine
  • Versicherungsbeiträge
  • Altersvorsorge und Sparpläne
  • Sparen
  • Rücklagen für Urlaub, Auto und Anschaffungen

Und jetzt kommt der Knaller: Ausgaben, die sich Sie sich als Paar teilen, nehmen Sie mal zwei. Warum? Weil sich Lebensentwürfe ändern können.

Idealer- und typischerweise machen die Ausgaben ca. 70% Ihres aktuellen Nettos aus. Das ist bei fast allen Einkommenshöhen gleich. Und das sollten Sie dann auch absichern. Stand: heute!

Wenn Sie mehr als Ihr aktuelles Netto ausgeben, dann haben Sie ein anderes Problem erkannt. Glückwunsch, Hat sich die Analyse an der Stelle schon einmal gelohnt.

3. Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen

Viele Menschen glauben, dass Sie gar keine BU abschließen können, weil sie krank waren oder mal beim Psychologen und Googlen dann nach einer BU ohne Gesundheitsfragen.

Jopp. Gibbet nicht. Zumindest nicht als SBU-Vertrag. SBU bedeutet selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung. Also ohne Trägertarif. Also, wenn irgendjemand mit BU ohne Gesundheitsfragen wirbt, dann steigen Sie besser aus. Aber nur, weil es die BU ohne GF nicht gibt, ist das kein Grund, die Flinte ins Korn zu werfen.

Richtig ist, es gibt BUs mit reduzierten oder vereinfachten Gesundheitsfragen. Aber ehrlich, wenn der Versicherer was wissen will, dann erfährt er das auch. Vereinfacht bedeutet ja nicht, dass die Fragen gar nicht gestellt werden.

Wer Angst vor Gesundheitsfragen hat und meint, er bekomme gar keine BU – der sollte erst recht mit uns sprechen. Wenn es mit der BU nicht klappt, kennen wir – im Gegensatz zum Online-Rechner – Alternativen.

Es gibt sie aber tatsächlich, die Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung. Das läuft dann über eine sog. Dienstobliegenheitserklärung. Klingt komplizierter als es ist – muss aber vom Arbeitgeber angeboten werden. Aber mal ehrlich: ist BU im Rahmen einer bAV wirklich eine gute Idee?

4. Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt nicht

Viele User in Foren betreiben regelrechtes BU-Bashing, indem sie behaupten, dass pauschal alle BU Versicherer nichts zahlen. Das ist natürlich völliger Blödsinn!

Laut aktueller Studie von Franke und Bornberg (Stand: 08/2019) werden 82,86% der Leistungsanträge anerkannt.

Erst heute haben wir wieder einen Bescheid über eine temporäre BU in Höhe von EUR 25.000 in der Hand gehabt. Also auch bei unseren Mandanten klingelt die Kasse.

Gründe, weshalb BU Versicherer – und dann auch zu recht – nicht bezahlen, gibt es viele. Einen detaillierten Bericht dazu finden Sie bei versicherungsjournal.de

Um nur einige zu nennen, damit Sie sehen, wie man Fehler vermeiden kann:

  • 4% der Fälle wurden unter anderem Gesundheitsfragen wurden (vorsätzlich) falsch beantwortet (Anfechtung, Rücktritt des Versicherers)
  • 9,5% der Fällen wurde aus medizinischen Gründen abgelehnt (BU-Grad wird nicht erreicht)
  • in 2,4% der Fällen war eine Ausschlussklausel (Bedingungen oder individueller Ausschluss) Grund für eine Ablehnung

Die restlichen Fälle sind z.B. folgende Gründe:

  • Antrag auf BU wird gestellt, aber weitere angeforderte Unterlagen, z.B. vom Arzt werden nie eingereicht
  • der Prognosezeitraum (meist 6 Monate) wird nicht erreicht, vorher sollte ein Krankentagegeld bezahlt werden und versichert sein
  • die Betroffenen können sich nicht selbst kümmern

Beziehen Sie immer eine Berater und vor allem auch Ihre Familie oder Lebensgefährten mit ein. Es ist wichtig. dass Sie im falle eine Leistungsantrages und auch schon bei der Antragsstellung nicht alleine sind. Wie soll ein Dritter einen Leistungsantrag stellen, wenn er agrt nicht weiß, dass Sie eine BU haben oder wie sie funktioniert?

Über die Fehler 5-9 berichten wir in einem der nächsten Beiträge

Um was es dann geht und welche Fehler noch vermieden werden können, berichten wir in den Rubriken:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung im Test
  • Berufsunfähigkeit und Steuer
  • Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich
  • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Beste Berufsunfähigkeitsversicherung

Bis dahin danken wir für Ihre Aufmerksamkeit und wünschen noch viel Spaß beim Stöbern und Informieren auf unseren Webseiten.

Einkommenssicherung an erster Stelle

Verzichten Sie nicht auf eine vollwertige Absicherung Ihrer Arbeitskraft. Sichern Sie Ihr Einkommen optimal ab.

BerufsunfähigkeitsversicherungUnfallversicherung
Schwere Krankheiten VersicherungGrundfähigkeitsversicherung
PflegeversicherungKrankentagegeld

Nicht jeder kann und will eine bestimmte Versicherung abschließen. Prüfen Sie daher gemeinsam mit uns, welchen Bedarf Sie haben und welche Optionen zu Ihrer Absicherung passen. Wir freuen uns auf Sie!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: